Rolle oben
Gera Stadtplan
So findet man schnell markante Orte in Gera. Mit einem Klick auf die entsprechenden Links, welche oberhalb der Karte finden sind, ist eine einfache Orientierung möglich.

Das Laden des Geraer Stadtplanes (ca. 2 MB) kann je nach Internet-geschwindigkeit einige Zeit in Anspruch nehmen. Eine optimale Darstellung erhält man mit dem schnelleren Internet-Browser Mozilla Firefox.

In den Randbereichen kann die Karte mit Hilfe der Maus in alle Richtungen bewegt werden.
Rathaus
Der Geraer Rathaus-Turm mit seinen schrägen Fenstern hat eine Höhe von 57 Metern.
Theater
Das Geraer Theater wurde im Jahr 1902 vom Fürst Reuß eröffnet.
Schloß Osterstein
Die ehemalige Residenz der Fürstenfamilie Reuß wurde 1945 zerstört.
Hauptbahnhof
Der Geraer Hauptbahnhof mit zentralem Taxi-Stellplatz.
Buga Park
Zur Bundes-Garten-Schau 2007 wurde das Gebiet an der Elster umfangreich saniert.
KuK
Das Kultur und Kongreß-Zentrum entstand zu Beginn der 1980er Jahre.
Rutheneum
Der älteste Geraer Schulbau wurde 1608 als reine Knaben-Lehranstalt errichtet.
Ferberturm
Der höchste Punkt Geras wurde 1874 von Moritz Ferber errichtet.
Zentraler Platz
An diesem Punkt in der Innenstadt laufen alle Nahverkehrs-Linen zusammen.
Stadtmuseum
Das spätere Stadtmuseum war 1738 als Zucht- und Waisenhaus eröffnet worden.
Otto-Dix-Haus
Das Geburtshaus des berühmten Geraer Malers und Ehrenbürgers (1891-1969).
Orangerie
Die bekannte Geraer Gemälde-Galerie wurde von 1729 bis 1732 erbaut.
Krankenhaus
Im Jahr 1911 hatte sich die Stadt Gera zum Bau eines Krankenhausen entschlossen.
Tierpark
Im Mai 1973 wurde im Martinsgrund der Geraer Tierpark eröffnet.
Flugplatz
Noch vor Beginn des 2. Weltkriegs erwarb die Stadt das Flugplatz-Gelände.
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel