Rolle oben
Chronik - Artikel von Beginn bis 1999
 
S1 (Suchbegriff 1) Suchmethode S2 (Suchbegriff 2)
Artikel pro SeiteArtikel ab JahrArtikelSeiten blättern
1 bis 7 von 7 < zurück weiter >

Ihre Suche nach Buga erbrachte folgende Ergebnisse.
Zu Ihrem Suchbegriff wurden 155 Artikel ab dem Jahr 2000 gefunden.

1191 Untermhaus wurde zum ersten Mal erwähnt
ie erste urkundliche Erwähnung: "Unterhaus" (1534 findet man die Bezeichnungen Underhaus und Underheuser in den Quellen). Seinen Namen verdankt Untermhaus mit großer Wahrscheinlichkeit seiner Lage, das Vorwerk bzw. die Vorbefestigung des Osterstein lag "unter dem Haus" (was keine andere Bezeichnung als die von den Geraern übliche für das Schloss bzw. die vorherige Burg war). Vermutlich entstanden Burg und Vorwerk schon im 10.Jh. (spätestens aber im 12.Jh.)
Zusatzinformationen
1636 So entstand der Hofwiesenpark
ie Hofwiese in Untermhaus, 1636 und 1647 "Obere Hofwiese" genannt, reichte zu dieser Zeit von Südosten bis an den Anger der Stadt Gera heran und wurde durch das Vorwerk, das spätere Kammergut, in Untermhaus bewirtschaftet. Als der an ihr vorbeiführende Weg zur Straße ausgebaut wurden war 1897, erhielt er die Bezeichnung "Hofwiesenstraße". Erst im Jahr 2005 wurde das Gelände an der Elster zum "Hofwiesenpark" gemacht.
Zusatzinformationen
1735 Das Kammergut
einrich XVIII. legte das Kammergut Untermhaus beiderseits der Elster auf der sogenannten Hofwiese an. Die Hofwiesen existieren noch heute als Park und sind in das BUGA Projekt eingebunden.
12.05.1950 Ralf Rauch geboren
en größten Bekanntheitsgrad erlangte der Geraer in seiner Amtszeit als Oberbürgermeister der Stadt. Kein anderer Kommunalpolitiker hatte Gera nach der politischen Wende von 1989/1990 stärker geprägt als Ralf Rauch. Vier Jahre war er als Bürgermeister und Baudezernent tätig und danach trug der 12 Jahre (von 1994 bis 2006) als Oberbürgermeister Verantwortung für die Stadt. Seit dem Januar 2008 war er der Geschäftsführer der Thüringer Fernwasserversorgung. Allerdings blieb die Bundesgartenschau in Gera und Ronnenburg 2007 sein größter Verdienst für die Stadtentwicklung.
Zusatzinformationen
12.09.1997 Gera erhält die BUGA 2007
emeinsam mit der Stadt Ronneburg und dem Landkreis Greiz erhielt Gera den Zuschlag für die Ausrichtung der Bundesgartenschau (BUGA) im Jahr 2007 und erhoffte sich bereits während der Vorbereitungsphase neue wirtschaftliche Impulse für die Städte Gera und Ronneburg einschließlich der gesamten Region.
1998 Ein Rehkitz für Heike Drechsler
on diesem Preis träumen viele Prominente. Die Geraer Leichtathletin, Buga-Botschafterin und Sportikone Heike Drechsler erhielt die Auszeichnung „Bambi“.
08.09.1999 Der Buga-Verein
ut acht Jahre waren noch Zeit in Gera, bis man die Bundesgartenschau Gera/Ronneburg 2007 eröffnen würde. Das Gera die Gartenschau veranstalten darf stand schon seit 1997 fest. An diesem tag gründete sich in Gera der Buga-Förderverein.

Seiten blättern
< zurück weiter > 
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel