Rolle oben
18.05.1804 Der Schauspieler Ludwig Devrient
<<< zurück zur Chronik

Ludwig Devrient, oder de Vrient, hatte in Gera seinen ersten Bühnenauftritt. Heinrich XLV., Erbprinz Reuß, schilderte die erlebte Episode so: "Im Jahr 1804 muss die "Lange´sche Gesellschaft" in Gera gespielt haben, der auch der bekannte Schauspieler Weidner angehörte. Der ebenso berühmte Ludwig Devrient hat bei dieser Gelegenheit in Gera das Licht der Bretter erblickt."
Eduard Devrient, ein Neffe des berühmten Mimen, berichtete darüber in seiner Geschichte der Schauspielkunst. "Heimlich verließ er Leipzig und meldete sich in Naumburg bei der Lange´schen Gesellschaft. Der Schauspieler Weidner, der hier die erste Stelle einnahm, bewies sich dem Anfänger, seinem Landsmann, freundlich, leitete seine ersten Schritte, und so trat Ludwig Devrient in Gera am 18. Mai 1804 unter dem Namen Herzberg als Bote Isabellas in "Die Braut von Messina" zum ersten Mal auf. Er sprach fast unhörbar leise und hatte, nach seinem eigenen Ausdrucke, offenbar zwei Beine une zwei Arme zuviel; der zweite war so glücklich, sich auf einen Stab zu stützen, den ihm der erfahrene Weidner in die Hand gegeben."

Im Theaterlexikon kann man zu Ludwig Devrient lesen, "Ludwig Devrient kann als der größte Schauspieler seiner Zeit, besonders der romantischen Periode des deutschen Theaters bezeichnet werden, gleich groß in der Tragödie wie in der Komödie, erschuf völlig aus der Inspiration, musste sich völlig mit der Rolle identifizieren, andernfalls misslang es ihm."

<<< zurück zur Chronik
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel