Rolle oben
1193 Ein späteres Postkartenmotiv entstand
<<< zurück zur Chronik
Kalender sind eine schwierige Sache und zu weiten Teilen weltweit unterschiedlich und damit recht vage. Fest steht, dass unser herkömmlicher und gebräuchlicher Kalender auf Papst Gregor XIII zurück geht. Mit bürgerlichen Namen hieß er Ugo Bouncompagni und war Italiener. Das Pontifikat hatte er zwischen 1572 und 1585 in Rom inne. Gregor XIII war ein sehr gebildeter Mann, was man von einigen seiner Vorgänger wahrlich nicht behaupten kann. Mit der Ausnahme eines deutschen Papstes, Silvester II (999-1003) bürgerlich Gebert von Aurillac, welcher auch als gelehrter Papst in die Geschichte einging. Auch dieser beschäftigte sich mit dem Kalender und dem Astrolabium, einem antiken Zeitmesser auf Sternenbasis.
Vom Wortstamm stimmen unsere Monatsnamen aber nicht. Der 10. Monat ist der Oktober. Okt. ist im Lateinischen aber die Vorsilbe für 8. Genauso verhält es sich beim Nov (9) ember und dem Dez (10) ember, den Monaten 11 und 12. Das liegt daran, dass die antiken Kaiser Julius (Monat Juli) und Augustus (Monat August) die nach ihnen benannten Monate in die Sommerzeit verlegen wollten. Damit mussten die anderen Monate nach hinten ausweichen.
In Äthiopien wurde zum Beispiel am 12.09.2007 das Jahr 2000 und damit für die Afrikaner gleichzeitig das neue Jahrtausend begrüßt, was in Europa ja erst am 1. Januar 2001 begann.
In Israel wurde am 13.09.2007 nach dem jüdischen Kalender der Begin des Jahres 5768 gefeiert. 
<<< zurück zur Chronik
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel