Rolle oben
20.03.1686 Großbrand in Gera
<<< zurück zur Chronik
Ein riesiges Schadensfeuer

Der Große Brand in Gera wurde verursacht durch die Unvorsichtigkeit eines Bäckerburschen. Das Feuer ging auf im Backhause des Bäckers Gild, Johannisplatz - Johannisstraße über. Mittags um 1 Uhr und vernichtete das Feuer weitest gehend die Johannisgasse, alle Gebäude vor dem Schloß- und Leumnitzer Tor, die Sorge, die Große Kirchstraße, die Weidaische, Böttcher- und Schuhgasse und die Südseite des Kornmarktes. Alles in allem wurden 358 Häuser, 3 Tore und 50 Scheunen der oberen Stadt vom Feuer beschädigt. 4 Menschen verloren in der Geraer Innenstadt ihr Leben.
<<< zurück zur Chronik
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel