Rolle oben
25.10.2007 Eine neue Führungsriege im Geraer Rathaus
<<< zurück zur Chronik

Der Oberbürgermeister gab die künftigen Fachdienstleiter bekannt

Die OTZ berichtete am 25. Oktober 2007 darüber.
geschrieben von Katrin Wiesner von der Geraer Presse (OTZ)

Die Spekulationen in den Amtsstuben haben ein Ende. Seit gestern ist bekannt, wer die neuen Fachdienste im Geraer Rathaus ab dem 1. Januar 2008 leiten wird und welcher Amtsleiter im Gegenzug aus der Führungsriege abtritt. „Die Bombe ist geplatzt“, so formulierte es ein Mitarbeiter.
61 Angestellte hatten sich in einem internen Interessenbekundungsverfahren für die 23 Fachdienste beworben. Darunter 20 altgediente Amts- und Referatsleiter und Leiter von Eigenbetrieben. Lediglich 8 sind auch in der neuen Crew dabei, drei weitere haben die Position bislang „probeweise“ inne. Alles andere sind Mitarbeiter aus der zweiten Reihe, die die Chance zum Aufstieg nutzen wollen. „Das ist eine gute Mischung aus alt und neu“ sagte Geras Oberbürgermeister Doktor Norbert Vornehm (SPD).
Die größten Veränderungen hat es im Baudezernat gegeben, in der neuen Struktur tauchen weder der derzeitige Leiter des Stadtplanungsamtes Konrad Steinbrecht, noch Bauordnungsamtsleiterin Barbara Schmidt oder Tiefbauleiter Rico Oßmann auf.
Vollständig ist die neue Führungsriege noch nicht. Noch unbesetzt sind wichtige Fachdienste wie Kinder- und Jugendhilfe, Brand- und Katastrophenschutz sowie Umwelt- und Bauservice. Bewerber aus dem Kreis Verwaltung hätten die Anforderungen nicht für alle Stellen erfüllt, so Vornehm auf Nachfrage. Externe Ausschreibungen würden „für die eine oder andere Stelle“ folgen.
Die Verwaltungsreform ist Vornehms ehrgeizigstes Projekt. Mit der Auswahl der zukünftigen Fachdienstleiter habe man einen wichtigen Meilenstein erreicht, so der Oberbürgermeister gestern. Bis Jahresende sollen die Ämter durch dienstleistungsbezogene und künftig auch eigenverantwortliche Fachdienste ersetzt werden. Dabei wird die Hierarchie um eine Ebene gekürzt. Bisher folgen den Dezernenten die Amts- und Referatsleiter, die Abteilungsleiter und schließlich die Sachgebietsleiter. Künftig sind den Dezernenten lediglich Fachdienstleiter und Fachgebietsleiter untergeordnet. Und erstmalig wird eine Stelle in der Leitungsebene von vornherein zeitlich begrenzt, die Verträge laufen über vier Jahre. Zugleich – und das steht in der Kritik der Gewerkschaft verdi – wird die Führungsspitze anderswo ausgebaut. Die Gewerkschaft wertet das „als falsches Zeichen“. Mit dem neuen Dezernat „Wirtschaft und Verwaltungsmanagement“ gliedert Vornehm die Bereiche Personal und Wirtschaftsförderung aus seiner bisherigen direkten Zuständigkeit aus. Er wolle sich auf die Kernaufgaben konzentrieren, so Geras Oberbürgermeister. Doktor Karin Vöckler wird den Dezernentenposten übernehmen. Sie ist die erste in diesem Amt, die nicht auch Beigeordnete ist, also vom Stadtrat gewählt wurde. Zudem darf sich Vornehms persönliche Referentin Diana Jäger, erst seit fünf Monaten im Amt, künftig „Direktor“ nennen. Ein Posten, der einmalig in einer Thüringer Stadtverwaltung sein dürfte. Als neu eingestellte Mitarbeiterin hatte sie sich nicht am Interessenbekundungsverfahren beteiligen müssen.
Mit denjenigen aus der 58-köpfigen Führungsebene, die ab Januar nicht mehr leitend sind – und das ist der Großteil – will Vornehm nun persönliche Gespräche führen. Ihnen würden andere Aufgaben angeboten. Kommt es zu keiner Einigung, seien betriebsbedingte Kündigungen nicht auszuschließen.
Die neuen Fachdienstleiter werden bis Jahresende am Aufbau der neuen Verwaltungsstruktur beteiligt sein. Die Neuordnung von Aufgaben soll dem Bürger das Zurechtfinden in Rathausfluren erleichtern. Wer in einem Sanierungsgebiet bauen wollte schilderte Vornehm am Beispiel, musste bislang Stadtplanungsamt, Bauordnungsamt, womöglich auch Denkmalschutz und Umweltamt ansteuern. Künftig wird es dafür den Fachdienst Bauen geben.

Die Namen hinter den künftigen Fachdiensten

Doktor Karin Vöckler,
bisherige Abteilungsleiterin Stadtrat / Ausschüsse / Ortschaften, leitet künftig das Dezernat Wirtschaft und Verwaltungsmanagement.

Angela Hamann,
bisher Amtsleiterin Rechnungsprüfungsamt, künftig: Fachdienst Rechnungsprüfung / Revision.

Gisela Pflume,
bisher, Referatsleiterin Öffentlichkeitsarbeit, künftig : Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit / Bürgerservice H35.

Marén Ritter,
bisher, amtierende Referatsleiterin Wirtschaftsförderung und Europa, künftig : Fachdienst Wirtschaftsförderung / Stadtentwicklung.

Monika Jorzik,
bisher die Personalleiterin , künftig die Fachdienstleiterin im Bereich Personal in der neuen Stadtverwaltung.

Joachim Göbel,
bisher, juristischer Mitarbeiter der Abteilung Stadtrat, künftig : Fachdienst Stadtrat / Ortschaftsräte.

Norbert Gleinig,
bisher, Amtsleiter des Rechtsamtes, künftig: Fachdienst für die Zentralen Dienste in der Stadt Gera.

Ingrid Seegert,
bisher, Amtsleiterin Stadtkämmerei in Gera, künftig zuständig im Fachdienst Finanzsteuerung in der Stadt Gera.

Sylvia Bachmann,
bisher, Amtsleiterin in der Geraer Stadtkasse, künftig : tätig im Geraer Fachdienst dem Kassenwesen.

Oliver Gockel,
bisher, amtierender Amtsleiter im Ordnungsamt, künftig : tätig im Fachdienst Ordnungsangelegenheiten.

Margit Schmidt,
bisher, war sie Amtsleiterin im Einwohnermeldeamt und Standesamt, künftig : im Fachdienst Einwohnerwesen.

Hannelore Bitzke,
bisher, Amtsleiterin des Geraer Sozialamtes, künftig: Fachdienst Soziale- / Unterhaltsleistungen.

Matthias Albert,
bisher, Amtsleiter Gesundheits- und Veterinäramt, künftig: ist er tätig im Fachdienst Bereich Gesundheit.

Doktor Frank Rühling,
bisher, war er amtierender Kulturdirektor in der Stadt Gera, künftig: gehört er zum Fachdienst Kultur in der Stadt.

Bernd Kriebitzsch,
bisher, Werkleiter des Eigenbetriebes Zentrale Grundstücks- und Gebäudeverwaltung, künftig: Fachdienst Bildung und Sport.

Thomas Leidel,
bisher, Abteilungsleiter Generelle Planung im Stadtplanungsamt, künftig: Stadtplanung- und umbau.

Marion Oppelt,
bisher, stellvertretende Werkleiterin im Eigenbetrieb Grundstücks- und Gebäudeverwaltung, künftig: Fachdienst Hochbau / Gebäudewirtschaft / Grundstücksverkehr.

Stefan Prüger,
bisher, der Abteilungsleiter in der Verkehrsplanung im Stadtplanungsamt, künftig: tätig im Fachdienst Verkehr in Gera.

Frank Meißner,
bisher, Abteilungsleiter Straßen- Brücken- und Landschaftsbau im Tiefbau- und Umweltamt, künftig: im Fachdienst Tiefbau.

Andrea Fischer,
bisher, stellvertretende Werkleiterin im Eigenbetrieb Stadtgrün, Forsten und Friedhöfe künftig: im Fachdienst Stadtgrün.

<<< zurück zur Chronik
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel