Rolle oben
Chronik - Artikel ab dem Jahr 2000
 
S1 (Suchbegriff 1) Suchmethode S2 (Suchbegriff 2)
Artikel pro SeiteArtikel ab JahrArtikelSeiten blättern
1 bis 10 von 10 < zurück weiter >

Ihre Suche nach Tonhalle erbrachte folgende Ergebnisse.
Zu Ihrem Suchbegriff wurden 22 Artikel ab dem Jahr 2000 gefunden.

26.01.2007 Die Sportler des Jahres 2006
n diesem Abend wurden in der Geraer Tonhalle die Sportler des Jahres 2006 geehrt. Zur Sportlerwahl, die von der OTZ veranstaltet worden war, wurden 8.420 Stimmen für die 28 Nominierten abgegeben. Die größten Triumphe konnte der Radsport mit 4 Titeln feiern.
21.04.2007 Gera war Gastgeber
ie Tonhalle (ehemals Klub der Jugend und Sportler) war an diesem Samstag der Austragungsort für den Landesparteitag der FDP. Als Ehrengast war die stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Cornelia Pieper, eingeladen worden. Das Motto "Liberale Politik für Deutschlands Mitte" prägte den Landesparteitag.
16.01.2008 Notreparatur an der Tonhalle
utz bröckelte vom Gesims der "Tonhalle" auf dem Puschkinplatz. Aus diesem Grund stand auf dem Gehweg an der Gebäudeseite zur Zetkinstraße zwei rote Absperrböcke mit rot-weißem Absperrband an dem Geraer Traditionshaus. Daraufhin wurde sich für eine Notreparatur der Fassade entschieden.
03.05.2008 Premiere in der TheaterFabrik
ie neueste Produktion der Theaterfabrik in Gera, welche an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der Tonhalle in Gera Premiere hatte, hieß vielversprechend "Nette Aussicht". Sechs junge Spieler hatten seit dem November 2007 unter Leitung von Sinje Homann geprobt.
04.02.2009 Linkes Traumergebnis wie zu DDR-Zeiten
ie Nach-Nachfolgepartei der SED, Die Linke, nominierte ihre Direktkandidaten für die anstehenden Landtagswahlen. In der Geraer Tonhalle hatte die Abstimmung stattgefunden. Es waren aber nur 174 der eingeladenen 587 Mitglieder erschienen. Trotzdem bekam Dieter Hausold 100% der Stimmen und Margit Jung bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung 97%. Die DDR-Traumergebnisse passten dann exakt zum DDR-Denken der ewig gestrigen Sozialisten, die sich als zweitstärkste Kraft in Thüringen noch vor der SPD sahen. Es war mit Erschrecken zur Kenntnis zu nehmen, dass genau die Kräfte, welche 20 Jahre zuvor davon gejagt worden waren, nun in Thüringen dermaßen erstarkten. Sch...ade für die Demokratie. (Zum Glück konnten die Linken, im Gegensatz zu früher, Niemandem mehr die öffentliche Meinung verbieten.)
19.03.2010 Ein Bürgerbündnis gegen Nazis
as Geraer Bürgerbündnis "Besser leben ohne Nazis" lud zu einem Treffen in den Saal des Klub der Jugend und Sportler (Tonhalle) ein. Auf einem ersten Treffen im Februar hatten etwa 50 Bürger ihre Erwartungen an eine gemeinsame Arbeit in diesem Bündnis formuliert. Nun sollten die Ziele in Taten umgesetzt werden. Die Erklärung des Bürgerbündnisses gegen Rechtsextremismus, die auf dem ersten Treffen im Entwurf verteilt wurden, sollte am 19. März 2010 verabschiedet werden. Gruppen sollten die weiteren Arbeiten des Bündnisses für die Zukunft planen und vorbereiten.
06.11.2010 Premiere in der Theaterfabrik Gera
ie TheaterFABRIK zeigte "Ludvig" nach einem Roman von Katarina von Bredow. Zimmer an Zimmer, nur getrennt durch eine dünne Wand, leben Amanda und Ludvig. Als Geschwister miteinander aufgewachsen, sehen sie sich mit ihren aufkeimenden Gefühlen füreinander konfrontiert. "Darf einem so warm und schwach im ganzen Körper werden, wenn man seinen eigenen Bruder ansieht?" Die vier SpielerInnen Jenifer Brück, Saskia Rudat, Christan Poser und Wilhelm Wittig erzählen die Geschichte einer heimlichen Liebe, die gegen die Konventionen immer weiter wächst.Regie führt TheaterFABRIK-Leiterin Tabea Hörnlein, für die Musik zeichnet Matthias Pick und für die Ausstattung Daniela Putz. Premiere ist am 6. November, 19.30 Uhr, in der Tonhalle Gera, die nächste Vorstellung gleich am nächsten Tag zur gleichen Zeit.
09.03.2011 Fördergelder auf dem Prüfstand
as Thüringer Wirtschaftsministerium hatte angekündigt genauer zu prüfen, ob die Fördergelder aus dem EU-Stadtentwicklungsprogramm Urban II in Gera sachgerecht und nachhaltig eingesetzt wurden. Anlass dafür war die geplante Schließung des Jugendklubs "C-One" im ehemaligen Klub der Jugend und Sportler (Tonhalle) zum Ende des Monats März, dem teuersten Einzelprojekts des urban Programms.
25.11.2011 Zum Tag des Ehrenamtes
n diesem Tag wurden 48 ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger der Otto-Dix-Stadt Gera stellvertretend für viele andere Aktive für ihr Engagement in der langjährigen ehrenamtlichen Arbeit anlässlich des Tages des Ehrenamtes zu einer Festveranstaltung in der Tonhalle geehrt. Als höchste Auszeichnungen im Rahmen der Festveranstaltung wurde der "Goldene Simson" an zwei Bürgerinnen verliehen. Renate Hertel vom Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen e. V., Kreisorganisation Gera, und Christine Blümm vom Verband der Gartenfreunde Gera e. V. nahmen diese hohe Auszeichnung der Stadt von Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm im Beisein von Dr. Volker Düssel, Vorstandsvorsitzender der Thüringer Ehrenamtsstiftung und Hannelore Bitzke (l.), Fachdienstleiterin Soziales und Gesundheit, entgegen.
25.11.2011 Bürger wurden ausgezeichnet
chtundvierzig ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger der Otto-Dix-Stadt Gera wurden am 25. November stellvertretend für viele andere Aktive für ihr Engagement in der langjährigen ehrenamtlichen Arbeit anlässlich des Tages des Ehrenamtes zu einer Festveranstaltung in der Tonhalle geehrt. Als höchste Auszeichnungen im Rahmen der Festveranstaltung wurde der "Goldene Simson" an zwei Bürgerinnen verliehen. Renate Hertel vom Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen e. V., Kreisorganisation Gera, und Christine Blümm vom Verband der Gartenfreunde Gera e. V. nahmen diese hohe Auszeichnung der Stadt von Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm, Dr. Volker Düssel, Vorstandsvorsitzender der Thüringer Ehrenamtsstiftung und Hannelore Bitzke, Fachdienstleiterin Soziales und Gesundheit, entgegen.

Seiten blättern
< zurück weiter > 
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel