Rolle oben
Chronik - Artikel ab dem Jahr 2000
 
S1 (Suchbegriff 1) Suchmethode S2 (Suchbegriff 2)
Artikel pro SeiteArtikel ab JahrArtikelSeiten blättern
1 bis 1 von 1 < zurück weiter >

Ihre Suche nach Agnesstraße erbrachte folgende Ergebnisse.
Zu Ihrem Suchbegriff wurden 15 Artikel ab dem Jahr 2000 gefunden.

13.05.2014 WBG Union feierte 60. Geburtstag
in Festakt anlässlich des 60-jährigen Firmenjubiläums der WBG Union eG fand an diesem Tag in der Begegnungsstätte Schenkendorfstraße statt. Zu den geladenen Gästen zählten u.a. die Thüringer Landtagspräsidentin Birgit Diezel, Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn, Vorstände weiterer Geraer Wohnungsbaugenossenschaften, Wohnungsbaugesellschaften, Vertreter von Partnerbetrieben aus Handwerk und Dienstleistungen der Stadt Gera und auch fünf Mitglieder der ersten Stunde der damaligen AWG. Birgit Diezel und Viola Hahn bedankten sich in ihren kurzen Reden bei den Gründungsmitgliedern für ihr damaliges Engagement und lobten die heutige WBG für ihre Arbeit, die nicht nur Wohnungen verwaltet und vermietet, sondern auch das Umfeld in Gera aktiv mitgestalten und somit für attraktives Wohnen sorgt. OB Dr. Viola Hahn brachte ihre positiven privaten Erfahrungen ein, da sie und ihre Familie bereits seit 32 Jahren in einer WBG-Wohnung leben. So sagte sie abschließend: "Die WBG ist nicht nur die Summe schöner Wohnungen, sondern auch das soziale Miteinander der Menschen, die hier leben". Sie erhielt für die lobenden Worte viel Applaus von den Anwesenden. Am 13. Mai 1954 gründeten 32 Wohnungssuchende die erste Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft (AWG) mit dem Namen "Union". Durch den Einsatz der Gründer konnte bereits im Dezember desselben Jahres das erste Richtfest in der Gagarinstraße 65-67 (damals noch Agnesstraße) gefeiert werden und im Dezember wurden die ersten 16 Wohnungen bezogen. Über die Jahre hinweg stieg nicht nur die Mitgliederzahl rasant an, sondern auch der Wohnungsbau von Gera kam in Bewegung, so dass viele Familien in den damaligen Plattenbauten ein neues Zuhause fanden. Mangel an Material und Kapazitäten führten bis zur Wende 1989 zu Problemen bei Reparaturen und Werterhaltung im Bestand der AWG. 1990 wurde aus der AWG "Union" die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) UNION eG, die zu dem Zeitpunkt über 104 Objekte mit insgesamt 3.544 Wohneinheiten verfügte, die in den folgenden Jahren modernisiert wurden. In den letzten 10 Jahren wurden außerdem 44,5 Millionen Euro in Modernisierung und Sanierung, Neubau, Wohnumfeldgestaltung und Instandhaltung investiert. Heute zählt die WBG Union eG 3.250 Mitglieder, verwaltet 3.266 Wohneinheiten und 38 Gewerbeeinheiten auf rund 205.000 Quadratmetern Wohnfläche und sorgt mit vielen weiteren Projekten für eine sehr gute Wohnkultur in den Stadtteilen von Gera.

Seiten blättern
< zurück weiter > 
Rolle unten
Tintenglas mit Feder
 
 
18.01.2015
77 neue Artikel